Weltfrauentag 2024

Mehrere Frauen sind von hinten zu sehen, während sie sich umarmen.

Foto: Unsplash/Vonecia Carswell

Vor ziemlich genau drei Jahren wurde die AkadeMe by Nicole Staudinger gegründet. Der Hintergedanke war, dass nicht nur Menschen, deren ArbeitgeberInnen Staudinger als Trainerin buchen, an den Seminaren teilnehmen können, sondern JEDE Frau. Seitdem finden die Themen, die Staudinger in Büchern, Key Notes oder eben in Seminaren behandelt, ebenfalls „offen“ in der AkadeMe statt.


Mehr aus der persönlichen Betroffenheit heraus als aus Absicht liegt der Fokus seit vielen Jahren auf der Frau. „Ich fühle mich den Frauen auf eine besondere Art verpflichtet“, begründet Staudinger diese Haltung, deren Ursprung in einer schweren Brustkrebserkrankung im Jahr 2014 liegt. Natürlich sind aber in den meisten Seminaren alle Geschlechter zugegen und herzlichst willkommen. Mehr noch: Die unterschiedlichen Perspektiven bereichern jedes Seminar auf humorvolle und empathische Art und Weise.


„Ich bin zwar davon überzeugt, dass Männer und Frauen einen anderen Zugang zu gewissen Themen, wie eben Schlagfertigkeit, haben, aber ich sehe tagtäglich, wie sehr wir von den unterschiedlichen Sichtweisen voneinander profitieren und lernen können.“ Und was in der Praxis schon lange funktioniert, wird sich ab jetzt auch im Slogan der AkadeMe widerspiegeln. Dafür gibt es keinen besseren Zeitpunkt als den Weltfrauentag: „Wir Frauen sind doch im besten Fall keine Einzelkämpfer. Wenn wir eine wirkliche Gleichberechtigung anstreben, geht das nur gemeinsam.“ Und auch wenn das Gefühl der Verpflichtung für immer bleibt, möchten wir auf jeden Fall in der Grundhaltung für ein offenes Miteinander stehen.
Dies gilt natürlich nicht nur für die Schlagfertigkeit, sondern ebenso – und hier ganz besonders – für die gute Kommunikation oder auch die Resilienz.


So wird heute, am 8. März, aus: AkadeMe by Nicole Staudinger – alles, was Frauen stark macht, die: AkadeMe – alles, was stark macht. „Liebe Herren, falls wir uns im generischen Femininum verlieren sollten, bitte nehmen Sie uns das nicht übel und fühlen Sie sich bitte mit angesprochen. Wir kennen das Dilemma ☺“


Übrigens, noch ein kleiner Spoiler: Ab Herbst wird die AkadeMe um ein Thema „reicher“: „Mich beschäftigt schon lange die Frage, wie es sein kann, dass wir in der Theorie alles wissen und es in der Praxis so schwer umgesetzt bekommen.“ Wollen, was wir müssen, wird das neue Seminar heißen, das die Trainerin und Halbmarathon-Läuferin ab Herbst im bekannten Staudinger Tonfall anbieten wird.

Weitere Beiträge

Alles hängt zusammen …

Alles hängt zusammen …

Wir können nicht über Schlagfertigkeit reden, ohne die innere Haltung dahinter zu beleuchten. Wir können auch nicht über Resilienz reden, ohne den eigenen Hebel im Inneren freizulegen. Und demzufolge können wir auch berufliche Durchsetzungsfähigkeit nicht einfach...

Women Development 2024

Women Development 2024

Natürlich ist es möglich, Menschen in drei Stunden schlagfertig zu machen. Seit über zehn Jahren beweisen wir dies in unzähligen Trainings. Die Vorgehensweise: Über das Herz in den Kopf.Mit Humor, Empathie und dem Einlassen auf den Menschen als Individuum, gehen die...